Navigieren / suchen

  • Inhalt

  • Suchen

Die Pädagogik der Anastasia-Bewegung

Die Ambivalenz zwischen Libertarismus und Nationalismus – eine sozialwissenschaftliche Betrachtung. Von Hannes Schuler. Die Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Anastasia-Bewegung und ihrer pädagogischen Praxis. Die Bewegung basiert auf einer Buchreihe von Wladimir Megre und vereint Naturreligion, Esoterik, Verschwörungsmythen und Geschichtsrevisionismus. Die Lais-Erziehung, eine esoterische Erziehungsform von Schetinin geprägt, gewinnt zunehmend an Bedeutung im deutschsprachigen Raum. […] Mehr lesen

Zwei Seiten einer Medaille?

Vergleichsstudie zu Narrativen der Neuen Rechten und des Islamismus im deutschsprachigen Raum. Von Monzer Haider. In der Vergangenheit wurden extremistische Ideologien separat erforscht, da man annahm, dass ihre Narrative unterschiedlich funktionieren. Es gibt jedoch zunehmend Studien, die die Gemeinsamkeiten und Funktionen extremistischer Narrative untersuchen. Diese Forschung konzentrierte sich jedoch hauptsächlich auf politischen Extremismus und vernachlässigte […] Mehr lesen

Zur Ökonomie Extremistisch-Politisch-Krimineller Komplexe

Blickpunkt Demokratie & Extremismus Extremismus in Verbindung mit Organisierter Kriminalität Der erste Teil unserer Reihe Blickpunkt Demokratie und Extremismus zeichnete einen erweiterten Blick auf die Problematik Organisierte Kriminalität und Extremismus als ‚Extremistisch-Politisch-Kriminelle Komplexe‘, zog historische Linien, ging auf Wesenheiten und Erscheinungsformen ein und beleuchtete den ‚Rechtsextrem-Kriminellen-Komplex‘ in Deutschland anhand aktueller Beispiele.  Zur Ökonomie Extremistisch-Politisch-Krimineller Komplexe […] Mehr lesen

Infobrief Extremismus und Organisierte Kriminalität

Blickpunkt Demokratie & Extremismus Extremismus in Verbindung mit Organisierter Kriminalität   Die ZDK Gesellschaft Demokratische Kultur gGmbH mit den integrierten Initiativen EXIT-Deutschland und HAYAT-Deutschland setzt sich seit mehr als 20 Jahren mit Fragen der demokratischen Kultur und des Extremismus in seinen unterschiedlichen Erscheinungsformen und Entwicklungen auseinander – Entwicklungen von gesellschaftlicher Relevanz, die einem demokratischen Verfassungsstaat […] Mehr lesen

The Message

Formers in prevention/countering violent extremism (P/CVE) – Standards by EXIT-Germany By Ulrike Krause, Bernd Wagner, Fabian Wichmann. Summary EXIT-Germany is an organization that helps individuals exit from right-wing extremist (rwe/vrwe) groups. It includes formers in its work on an equal basis, with their involvement in political education, background research, and territorial situation analyses. Maintaining a […] Mehr lesen

For Land and Race

The impact of the Russian war of aggression against Ukraine on P/CVE: VRWE fighters and VRWE dynamics By Fabian Wichmann. Summary The illegal and illegitimate Russian war of aggression against Ukraine not only presents political and military dimensions, but also ideological and extremist aspects. In addition to regular military units, violent right-wing extremist (VRWE) groups […] Mehr lesen

Hass, Gewalt und Größenwahn (2/3)

Vom Bund zur Bruderschaft Von Ferdinand. Verfasst von Fabian Wichmann und Felix Benneckenstein. Ferdinand* kam schon in jungen Jahren mit der rechtsextremen Szene in Kontakt. Gespeist aus einseitigen Interesse an Militärgeschichte und Heldenverehrung radikalisierte er sich immer weiter. Er war Mitglied in unterschiedlichen Kameradschaften und Gruppierungen. Gewalt war zu dieser Zeit ständiger Begleiter. Schließlich endete […] Mehr lesen

What’s going on online?

Dealing with (potential) use of deepfake technology by extremists By RAN WG C&N. Key outcomes Being online, and doing online work, has become an integral part of everyday life. More and more work in the field of preventing and countering violent extremism (P/CVE) is also taking place online. But the online landscape changes and develops […] Mehr lesen

Ausstieg aus dem Extremismus –

Zur Ausstiegsarbeit von EXIT-Deutschland. Von Ulrike Krause, Dr. Bernd Wagner. Vorwort Als sich EXIT-Deutschland im Jahr 2000 gründete, war dies die erste und einzige Organisation auf dem Gebiet der Ausstiegsarbeit in Deutschland. Vorangegangen waren in Reaktion auf den rasant anwachsenden Rechtsextremismus in den 1990er Jahren Versuche der Eindämmung durch verschiedene Ansätze, wie das „Aktionsprogramm gegen […] Mehr lesen

Confronting the Mental Health Realities of Successful Exit from VFRE

By Life After Hate. Who are those who are looking to exit violent far right extremism (VFRE)? Just as the definition of VFRE has adapted and expanded over the years, so, too, have the needs of those looking to leave VFRE changed. Over the last decade it has become clear that direct-service work combatting violent […] Mehr lesen

Veranstaltung: Ausstiegsarbeit im Kontext Sicherheit

Interaktiver Video-Podcast zum Thema Deradikalisierung und Ausstieg von EXIT-Deutschland. Das Format bringt praktische Erfahrungen und wissenschaftliche Ansätze der Deradikalisierungs- und Ausstiegsarbeit zusammen mit dem Ziel, Handlungsräume und Potentiale zu erörtern und für Praktiker im Feld zu erschließen. Mit thematischen Schwerpunkten werden Herausforderungen und Ressourcen der Arbeit beschrieben, mit den Teilnehmern via Livestream diskutiert und im […] Mehr lesen

Hass, Gewalt und Größenwahn (1/3)

Niemand interessiert sich für das Offensichtliche (Teil 1) Von Ferdinand. Verfasst von Fabian Wichmann und Felix Benneckenstein. English version. Ferdinand* kam schon in jungen Jahren mit der rechtsextremen Szene in Kontakt. Gespeist aus einseitigen Interesse an Militärgeschichte und Heldenverehrung radikalisierte er sich immer weiter. Er war Mitglied in unterschiedlichen Kameradschaften und Gruppierungen. Gewalt war zu […] Mehr lesen

How to use campaigns for exit work?

An overview of Exit Germany‘s target group approach By Fabian Wichmann. Summary How do you reach a target group that is relatively insular and communicate with a message that is meant to challenge their worldview? What role can campaigns play in this context and, how has the target group reacted to corresponding actions? Can campaigns […] Mehr lesen

Journal EXIT-Deutschland – Jahresbericht 2021

Das Journal EXIT-Deutschland (JEX) ist seit 2008 die erste umfassende und regelmäßig erscheinende Zeitschrift im deutschsprachigen Raum für den wissenschaftlich interdisziplinären Austausch mit der Praxis über Deradikalisierung, Extremismus und demokratische Kultur. Dabei ist das Journal in zwei Bereiche unterteilt: den wissenschaftlich-theoretischen und den praktischen Teil. Beide Bereiche sollen sich in einem Dialog, verbunden durch eine […] Mehr lesen

Berliner Polizei-Einheit – Berlins Magistrat und die Innere Sicherheit nach dem Mauerfall

Von Bernd Finger. Seit 1987 befand ich mich nach Berufung durch den seinerzeitigen Polizeipräsidenten Georg Schertz an der Polizeischule in Berlin-Spandau als Ausbildungsleiter Kriminalpolizei, unter anderem zuständig für die Ausbildung des höheren Dienstes der Schutzpolizei und der Kriminalpolizei im 1. Studienjahr. In diesem Kontext ergab sich rund vier Wochen nach dem 9. November 1989, der […] Mehr lesen

Consequences of Extremist Digital Heritage on the Rehabilitation Process

By Dr Virginie Andre. Introduction The diffusion of digital extremist content by individuals and extremist groups, as well as the way in which this content and terrorism-related events are reported by news media, have increasingly raised concerns regarding: 1) the perpetuation of violent extremist propaganda; 2) pathways to radicalisation; and 3) the potential recruitment and […] Mehr lesen

The role and function of conspiracy narratives in right-wing extremism

By Fabian Wichmann. With the strengthening of social polarisation and social crises, conspiracy narratives or conspiracy ideologies are also experiencing a boost. Various studies have shown that people who believe in conspiracy narratives do not only believe in one of these narratives, but are receptive to many more diverse narratives. This is one explanation for […] Mehr lesen

Returning to Extremism

An Overview on Terrorist Reoffending and Current Challenges By Susanna Z. Papp and Robert Örell.  Due to recent tragic terrorist attacks in Europe, the question of terrorist recidivism has come to the centre of attention in public and policy discourses. Although the data show low recidivism rates in European countries, the impact of successful re-offenses […] Mehr lesen

Atomwaffen Division Financing

Backgrounder and counter-terrorist financing options By Jessica Davis. In this post, I explore the financing mechanisms used by Atomwaffen Division and the new iteration of the group, National Socialist Order. Both AWD and NSO, as well as James Mason, one of the ideological leaders of AWD, are all listed terrorist entities in Canada. Like many ideologically-motivated violent […] Mehr lesen