Navigieren / suchen

Ausstellung „Haut, Stein“ in Ostritz

  Die Ausstellung Die Ausstellung rückt den Umgang mit nationalsozialistischen Symbolen in den Blick. Sie hinterfragt das Verbleiben, Verwenden und Verwischen einschlägiger Zeichen aus zweiPerspektiven: In Architektur und baulichen Ornamenten schreibt sich die Symbolik des Nationalsozialismus im öffentlichen Raum fort; als Tätowierungen dienen diese Zeichen dem individuellen Bekenntnis zum Rechtsextremismus. Schwarz/Weiß-Fotografien des Künstlers Jakob Ganslmeier […] Mehr lesen

Netflix-RealTalk zum Thema Ausstieg mit Falk Isernhagen

Von Redaktion. EXIT-Deutschland und der Aktionskreis ehemaliger Extremisten haben das Doku-Format RealTalk, zur Netflix-Serie Dogs of Berlin, begleitet. Dogs of Berlin ist eine deutschsprachige Dramaserie des Video-on-Demand-Anbieters Netflix und nach Dark die zweite komplett deutsche Produktion. Die Dreharbeiten begannen am 2. November 2017 in Berlin unter der Regie von Christian Alvart und Produzent Sigi Kamml. Fahri […] Mehr lesen

Netflix-RealTalk zum Thema Ausstieg mit Maik Scheffler

Von Redaktion. EXIT-Deutschland und der Aktionskreis ehemaliger Extremisten haben das Doku-Format RealTalk, zur Netflix-Serie Dogs of Berlin, begleitet. Dogs of Berlin ist eine deutschsprachige Dramaserie des Video-on-Demand-Anbieters Netflix und nach Dark die zweite komplett deutsche Produktion. Die Dreharbeiten begannen am 2. November 2017 in Berlin unter der Regie von Christian Alvart und Produzent Sigi Kamml. Fahri […] Mehr lesen

Netflix-RealTalk zum Thema EXIT mit Fabian Wichmann

Von Redaktion. EXIT-Deutschland und der Aktionskreis ehemaliger Extremisten haben das Doku-Format RealTalk, zur Netflix-Serie Dogs of Berlin, begleitet. Dogs of Berlin ist eine deutschsprachige Dramaserie des Video-on-Demand-Anbieters Netflix und nach Dark die zweite komplett deutsche Produktion. Die Dreharbeiten begannen am 2. November 2017 in Berlin unter der Regie von Christian Alvart und Produzent Sigi Kamml. Fahri […] Mehr lesen

Have a „BRAKE“ have a Distanzierungsprozess

Von Distanz e.V. Distanz – Distanzierungsarbeit, jugendkulturelle Bildung und Beratung – e.V. wurde 2019 in Weimar gegründet. Der gemeinnützige Verein widmet sich bundesweit dem jungen Feld der sogenannten Distanzierungsarbeit mit jungen Menschen. Der Fokus dieser Tätigkeit liegt hierbei auf der Intervention gegen Rechtsextremismus und Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Distanzierungsarbeit und Rechtsextremismus Die Distanzierung von rechtsextremen oder menschenfeindlichen […] Mehr lesen

Publikation / Standards: Ausgestiegene in der politischen Aufklärungsarbeit

Von Ulrike Krause, Bernd Wagner, Fabian Wichmann. EXIT-Deutschland arbeitet nach einem Gesamtkonzept, das Ausgestiegene in die Arbeit als Gleichwertige einbezieht. Neben der Mitwirkung in der Fallarbeit und bei Familienhilfen, Hintergrundrecherchen und territorialen Lageanalysen engagieren sich die Mitglieder des AKTIONSKREISES ehemaliger Extremisten in der politischen Aufklärung. Hier übernehmen Ausgestiegene verschiedene Aufgaben – entweder hinter den Kulissen […] Mehr lesen

Bekämpfung von gewalttätigem Extremismus: Einsichten von ehemaligen Rechtsextremisten

Von Ryan Scrivens, Vivek Venkatesh, Maxime Bérubé and Tiana Gaudette. Wie sollte gewalttätiger Extremismus aus der Perspektive von ehemaligen Rechtsextremisten bekämpft werden? Die aktuelle Studie von Ryan Scrivens, Vivek Venkatesh, Maxime Bérubé und Tiana Gaudette gibt darauf Antworten. Die Ausgestiegenen gaben – fußend auf ihren Erfahrungen – an, dass die Verhinderung und Bekämpfung von gewalttätigem […] Mehr lesen

Doku: Ex-Neonazi Ingo Hasselbach – Wie wir Deutschland stürzen wollten

Von STRG_F. »Er war der bekannteste Neonazi Ostdeutschlands. Die Medien nannten ihn den ›Führer von Berlin‹: Ingo Hasselbach, zur Zeit der Wende war er Anfang 20. Hasselbach war eine zentrale Figur der militanten rechten Bewegung. Er und seine Kameraden horteten Waffen, übten sich in Wehrsportgruppen, hetzten gegen politische Feinde. Es war die Zeit, in der […] Mehr lesen

Die Botschaft – Ehemalige Rechtsextreme in der schulischen Bildung

Eine Erfahrungsskizze Von Dr. Bernd Wagner. „Einmal Nazi – immer Nazi“ – diese immer wieder zu hörende Formel können Ausstiegsorganisationen und Schulen nicht bestätigen. Im Gegenteil: Ausgestiegene werden immer häufiger von Schulen angefragt, um sich in der schulischen Bildungsarbeit einzubringen. Extremismusprävention und Präemption von Radikalität gehören heute durchaus zum Alltag von Schulen, unabhängig davon, ob […] Mehr lesen

„Haut, Stein“ – Vom Nationalsozialismus markiert

Von Maik Scheffler. Anlässlich des 76. Jahrestages der Befreiung der Konzentrationslager Buchenwald und Mittelbau-Dora präsentierte der Fotograf und Künstler Jakob Ganslmeier zusammen mit EXIT-Deutschland in Weimar eine Fotodokumentation über den Umgang mit nationalsozialistischen Symbolen im öffentlichen Raum und auf der Haut. Bilder mit in Stein gemeißelten Reichsadler, Hakenkreuze als Ornamente oder einer Vielzahl an Runen […] Mehr lesen