Navigieren / suchen

Die Pädagogik der Anastasia-Bewegung

Die Ambivalenz zwischen Libertarismus und Nationalismus – eine sozialwissenschaftliche Betrachtung. Von Hannes Schuler. Die Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Anastasia-Bewegung und ihrer pädagogischen Praxis. Die Bewegung basiert auf einer Buchreihe von Wladimir Megre und vereint Naturreligion, Esoterik, Verschwörungsmythen und Geschichtsrevisionismus. Die Lais-Erziehung, eine esoterische Erziehungsform von Schetinin geprägt, gewinnt zunehmend an Bedeutung im deutschsprachigen Raum. […] Mehr lesen

Zur Ökonomie Extremistisch-Politisch-Krimineller Komplexe

Blickpunkt Demokratie & Extremismus Extremismus in Verbindung mit Organisierter Kriminalität Der erste Teil unserer Reihe Blickpunkt Demokratie und Extremismus zeichnete einen erweiterten Blick auf die Problematik Organisierte Kriminalität und Extremismus als ‚Extremistisch-Politisch-Kriminelle Komplexe‘, zog historische Linien, ging auf Wesenheiten und Erscheinungsformen ein und beleuchtete den ‚Rechtsextrem-Kriminellen-Komplex‘ in Deutschland anhand aktueller Beispiele.  Zur Ökonomie Extremistisch-Politisch-Krimineller Komplexe […] Mehr lesen

Infobrief Extremismus und Organisierte Kriminalität

Blickpunkt Demokratie & Extremismus Extremismus in Verbindung mit Organisierter Kriminalität   Die ZDK Gesellschaft Demokratische Kultur gGmbH mit den integrierten Initiativen EXIT-Deutschland und HAYAT-Deutschland setzt sich seit mehr als 20 Jahren mit Fragen der demokratischen Kultur und des Extremismus in seinen unterschiedlichen Erscheinungsformen und Entwicklungen auseinander – Entwicklungen von gesellschaftlicher Relevanz, die einem demokratischen Verfassungsstaat […] Mehr lesen

Ausstieg aus dem Extremismus –

Zur Ausstiegsarbeit von EXIT-Deutschland. Von Ulrike Krause, Dr. Bernd Wagner. Vorwort Als sich EXIT-Deutschland im Jahr 2000 gründete, war dies die erste und einzige Organisation auf dem Gebiet der Ausstiegsarbeit in Deutschland. Vorangegangen waren in Reaktion auf den rasant anwachsenden Rechtsextremismus in den 1990er Jahren Versuche der Eindämmung durch verschiedene Ansätze, wie das „Aktionsprogramm gegen […] Mehr lesen

Die Ausstellung „Haut, Stein“ in Köln

„Haut, Stein“ im NS-Dokumentationszentrum Vom 7.Oktober 2022 bis 8.Januar 2023 zeigt das NS-Dokumentationszentrum Köln „Haut, Stein“. Eine Ausstellung, die von der Stiftung Gedenkstätte Buchenwald und Mittelbau-Dora initiiert und mit dem Künstler Jakob Ganslmeier in Zusammenarbeit mit EXIT-Deutschland zum 76. Jahrestag der Befreiung der KZ Buchenwald und Mittelbau-Dora realisiert wurde. Die Ausstellung „Haut, Stein“ Diese künstlerische […] Mehr lesen

„Rechtsextremismus ist ein Thema, das uns alle angeht.“

Von Dorothee Schlüter. Der Fotograf Jakob Ganslmeier über die Ursprünge, Umwege und das große Potential seines Projektes „Haut, Stein“ im Gespräch mit Dorothee Schlüter. Frage: Wie kam es zu der Idee und was war der Auslöser, das Projekt in Gang zu bringen? Jakob Ganslmeier: Den Zugang zu dem Thema – Ausstieg aus dem Rechtsextremismus – […] Mehr lesen

Journal EXIT-Deutschland – Jahresbericht 2021

Das Journal EXIT-Deutschland (JEX) ist seit 2008 die erste umfassende und regelmäßig erscheinende Zeitschrift im deutschsprachigen Raum für den wissenschaftlich interdisziplinären Austausch mit der Praxis über Deradikalisierung, Extremismus und demokratische Kultur. Dabei ist das Journal in zwei Bereiche unterteilt: den wissenschaftlich-theoretischen und den praktischen Teil. Beide Bereiche sollen sich in einem Dialog, verbunden durch eine […] Mehr lesen

Berliner Polizei-Einheit – Berlins Magistrat und die Innere Sicherheit nach dem Mauerfall

Von Bernd Finger. Seit 1987 befand ich mich nach Berufung durch den seinerzeitigen Polizeipräsidenten Georg Schertz an der Polizeischule in Berlin-Spandau als Ausbildungsleiter Kriminalpolizei, unter anderem zuständig für die Ausbildung des höheren Dienstes der Schutzpolizei und der Kriminalpolizei im 1. Studienjahr. In diesem Kontext ergab sich rund vier Wochen nach dem 9. November 1989, der […] Mehr lesen